Jusos nichtverzocken

- Zu den Jusos-Freigericht -
  • Registrieren

Aktiv gegen Fluglärm

Die SPD Freigericht setzt sich aktiv für ihre Bürger gegen den seit Anfang April bestehenden Fluglärm ein. Kern unserer Forderung ist ein neues Anflugverfahren, dass eine deutliche Entlastung für die Freigerichter Bürger bringt.

Lesen Sie mehr zum Thema in unseren Pressemeldungen, nutzen Sie die Suche oder lesen Sie unsere bisherigen Anträge.

Nutzen Sie auch die Möglichkeit zu diesem Thema mit uns auf unserer Bürgerbeteiligungsplattform zu sprechen.

Das Thema Fluglärm ist allgegenwärtig. Auch beim Somborner Faschingsumzug ist der Fluglärm angekommen. Wir zeigen daher zwei Bilder vom Umzug mit freundlicher Genehmigung von Herrn Ettel.

DSC 4269 k

DSC 4271 k

Berichterstattung von SPIEGEL TV zum Thema Fluglärm.

Berichterstattung vom ZDF Heute Journal.

Video von der Demo am 4.2.2012

Hessenschau Bericht vom 16.1.2012

Hessenschau Bericht vom 4.2.2012.

Bericht der Hessenschau zur Fluglärmreduzierung

Das bekannte 3sat Magazin "hitec" berichtet zum Thema Fluglärm & Gesundheit

Ein sehr interessanter Bericht des 3sat Magazins scobel vom 26.01.2012. Thema: "Wie der Lärm die Welt verpestet". Lärm gilt mittlerweile als Umweltgefahr Nummer eins, so das Umweltbundesamt. Damit hat der Krach die Belastung durch Schadstoffe als Problem überholt. Ein Sendung die beispielhaft über Lärm, seine Ursachen und Wirkungen und über die Rechtfertigungslügen der Verursacher (Arbeitsplätze) aufklärt.

Die ZDF Sendung "Abenteuer Wissen" berichtet zum Thema Lärm

Das folgende Video vermittelt einen Eindruck des Zustands im Main-Kinzig-Kreis. Wohlgemerkt bei ca. 35 km Entfernung zum Flughafen Frankfurt!

Das sagt Bouffier: Rede des Ministerpräsidenten von Hessen Volker Bouffier zum Thema Fluglärm in einer Sondersitzung des Hessischen Landtages.

 

 

Was ist die Ursache des wachsenden Fluglärms in Freigericht?

 

A.Situation

Inzwischen ist es wohl jedem Freigerichter Bürger aufgefallen, wir wohnen nicht mehr im Tal der Seligen, nein auch uns hat der Fluglärmterror eingeholt.

 

Was hat sich verändert?

  • Am 21. Oktober 2011 wurde eine neue Nord-West-Landebahn in Betrieb genommen. Die Regierungsmaschine mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel landete als erste.
  • Geändertes Anflugverfahren:

Seit 2011 wird tagsüber das Horizontalanflugverfahren (Bild 3) genutzt, das lärmintensivste Anflugverfahren überhaupt, das die größte Fläche mit Lärm verseucht. Es läßt mehr Flugbewegungen zu.

 

In der Nacht von 23:00 Uhr bis 5:00 Uhr wird das wesentlich leisere und umweltschonendere CDA (continuous decend approach) Gleitflugverfahren

(Bild 1) erprobt. Der Sinkflug, im Leerlauf ohne Antrieb ist leiser, braucht wesentlich weniger Kerosin und schont Umwelt und Nerven.

Dieses Verfahren ist aufwendiger für die Flugsicherung und damit teurer.

 

B.Folgen der Veränderungen:

  • Die konstante Flughöhe beim Horizontalanflugverfahren erfordert kontinuierlichen Schub der Triebwerke.

Dies Verursacht

    • Unglaubliche zusätzliche Lärmbelastung für das Kinzigtal und insbesondere für Freigericht
    • Umweltbelastung durch Abgase (und ggf. Fuel-dumping = Kerosin ablassen vor der Landung)
    • im Süden Frankfurts finden sich Ölflecken in Gartenteichen und dunkle Flecken auf den Dächern durch Fuel-dumping

Es ist medizinisch erwiesen: Lärm macht krank aber auch die Abgase der Flugzeuge.

 

  • Was bisher von verantwortlicher Stelle gesagt wurde ist nur heiße Luft, hat aber keinerlei Verbesserung gebracht

 

C.Wo erhalte ich Informationen?

Hier findet man:

Hier kann man eine Petition gegen Fluglärm online unterzeichnen

 

http://www.dfld.de

Hier findet man Informationen zu den einzelnen Lärmmessstationen, z.B. in Hasselroth und Rodenbach.

 

 

Dort kann man den aktuellen Flugverkehr über Frankfurt aber auch über Freigericht verfolgen.

 

D. Ziele

 

  • Luftfracht nur noch vom Flughafen Hahn, dies würde Nachtflüge überflüssig machen
  • Nur noch das Gleitflugverfahren (CDA) einsetzen
  • (Schließen der neuen Landebahn)
  • ...

 

E. Was kann ich aktiv bewirken?

 

  • Sich informieren über die Probleme und Hintergründe
  • Im Rathaus die Petition gegen Fluglärm in Freigericht und im MKK unterschreiben
  • Die online-Petition unterschreiben
  • Mit Freunden und Kolleginnen und Kollegen über das Problem diskutieren
  • Mitglied werden bei der Interessengemeinschaft gegen den Fluglärm
  • An den Montagsdemos am Flughafen teilnehmen
  • Etc.

 

 F. Was geschieht, wenn wir alles schleifen lassen?

 

  • Die Millionäre mit ihren Villen am Lerchesberg in Frankfurt werden erreichen, dass andere Routen geflogen werden und dass wieder Ruhe in deren Bereichen einkehrt
  • Die BFS , Fraport und die Landesregierung werden das Problem in Ruhe aussitzen und mit dem Totschlagargument „Arbeitsplätze und Jobmotor Flughafen“ alle Fluglärmgegner als rückwärtsgewandt diffamieren.
  • Wir werden den Lärm behalten
  • Der Fluglärm wird zunehmen. Es ist nicht zu erwarten, dass in Zukunft weniger geflogen wird. Die Fraport plant eine Zunahme des Flugverkehrs um 50%.
  • Der Wert unserer Wohnungen und Häuser wird rapide fallen.

Immobilienmakler berichten, dass potentielle Käufer von Häusern in unseren Orten wegen des Fluglärms von Vorverträgen zurückgetreten sind

  • Vor allem unsere Kinder werden Schäden durch Lärm und Abgase zu erleiden haben

 

Fazit:

„ Wir sind das Volk“ !

Nur wenn wir aktiv werden wird sich etwas ändern!

  Die verschiedenen Anflugverfahren:

 

Erklärung zum Bild: die verschiedenen Anflugverfahren

 

1. CDA Verfahren das Verfahren, das nachts erprobt wird. Es ist das Verfahren mit der geringsten Lärmemission und dem geringsten Schadstoffausstoß.

 

2. Kombination aus Gleitflugverfahren und Horizontalanflugverfahren

 

3. Horizontalanflugverfahren wird zzt. angewandt

 

Conventional Approach vs. Continous Descent Approach

In diesem Video ist der Vergleich zwischen den Anflugverfahren "Conventional Approach und Continous Descent Approach" dargestellt.

 

Beispiel Oslo Airport (Point Merge System)

Wir möchten Sie auf das Video des Flughafens Olso aufmerksam machen. Dieser hat als erster europäischer Flughafen das so genannte Point-Merge-System eingesetzt. Dazu die beiden folgenden Videos (leider stehen die Videos nur in englischer Sprache zur Verfügung)

 

Quelle:

http://fradoc.de/fileadmin/treffen17.8.11/AlternativesAnflugverfahren_FRA_01.pdf

Suchen & Finden

Ortsverein

Personen Heuzeroth

Der SPD Ortsverein kümmert sich um die Belange der Partei vor Ort. Er ist Ansprechpartner für alle Mitglieder und die, die es werden wollen.

Mehr erfahren

Fraktion

Personen Heldt

Die SPD Fraktion vertritt die Interessen der Partei im Gemeindeparlament. Bei Fragen zu aktuellen Themen, sprechen Sie mich an.

Mehr erfahren

Jusos-Freigericht

Personen Hoefler

Die Jusos-Freigericht sind die Jugendorganisation der SPD. Wir kümmern uns besonders um die Belange der Jugendlichen in Freigericht.

Mehr erfahren

Gemeindevorstand

Personen Blobner

Die SPD Fraktion hat zwei Gemeindevorstandsmitglieder. Bei Fragen zu Verwaltungsabläufen wenden Sie sich an unseren Gemeindevorstand.

Mehr erfahren

SPD Freigericht kontaktieren

Marco Heuzeroth
Karlstraße 33 c
63579 Freigericht-Somborn

Fon: +49 - 60 55 8 32 21

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie erreichen uns auch bequem über unser Kontaktformular.

S5 Box

Anmeldung

Die Benutzerregistrierung ist zurzeit leider nicht gestattet