Jusos nichtverzocken

Open Panel
Startseite  //  Themen  //  Jugendpolitik  //  Jusos-Freigericht  //  Jusos zur Umgehungsstraße: Die wahren Schuldigen benennen
  • Register

Herzlich Willkommen

!!! Dieses Internetangebot befindet sich derzeit noch im Aufbau !!!

auf den Internetseiten der Jusos-Freigericht. [Weiterer Text folgt]

Jusos zur Umgehungsstraße: Die wahren Schuldigen benennen

Freigericht / Hasselroth. Die Jusos Freigericht und Hasselroth verurteilen die aktuelle Debatte um den Schuldigen im Fall Umgehungsstraße.

„Sehen wir den Tatsachen ins Auge“, macht Juso-Sprecher Johannes Bärenfänger (Hasselroth) seinen Standpunkt deutlich, „die Schuldigen für das Dilemma mit der Umgehungsstraße sitzen in Darmstadt, nicht im Main-Kinzig-Kreis.“

Vor einer Woche war von der Freigerichter Gemeindevertretung das Großprojekt „Umgehungsstraße Hasselroth/Freigericht“ nach langem Vorlauf abgelehnt worden. Die Gründe hierfür waren vor allem die schlechte Planung der Umgehungsstraße durch „Hessen mobil“. Daraufhin wurde aus allen Richtungen gegen die Freigerichter GV gewettert: „unsozial“ war nur eins der harten Worte, die infolge der Entscheidung gegen die Umgehungsstraße fielen.

Die Freigerichter Juso-Sprecherin Tabea Schmid schüttelt über dieses Vorgehen nur den Kopf. „Eines muss doch klar sein: Das Regierungspräsidium in Darmstadt hat es versäumt, ihre Planung an den Änderungswünschen beider Gemeinden zu orientieren. Auch in Hasselroth, besonders in Niedermittlau, gibt es aufgrund der Planungsfehler massive Bedenken gegen die Straße. Fest steht: Wenn ein Architekt ein Haus entwirft und das Haus ist schlecht, dann will ich es doch nicht haben!“

Wie auch immer miserabel die restliche Planung der Umgehung sei – die Umgehungsstraße für Gondsroth muss her, darin sind sich beide Juso-Gruppen einig. Die Gesundheit der Anlieger muss geschützt werden, eine Umgehung für die vielbefahrene Gondsrother Hauptstraße ist zwingend notwendig.

„Was wir jetzt brauchen ist keine gegenseitige Schuldzuweisung der Gemeindevertreter, wir brauchen eine vernünftige Reaktion aus Darmstadt“, fordert Juso-Sprecher Marius Höfler (Freigericht).

Die Jusos denken dabei zum Beispiel an eine erneute Abstimmung über die Umgehungsstraße – aber in Aufteilung zwischen dem Hasselrother und dem Freigerichter Teil, sodass Hasselroth seine verdiente Entlastung bekommt, ohne dass Freigericht gezwungen wird seinen Vereinen ihre Flächen zu nehmen. Im Sinne der sozialen Verantwortung gegenüber ihrer Generation fordern die Jungen SozialdemokratInnen einen sinnvollen Umgang mit den Geldern und natürlichen Ressourcen ihres Bundeslandes und appellieren an das Regierungspräsidium: „Gebt uns eine Straße, die wirklich in die Zukunft führen kann!“

Juso-Menü

Suchen & Finden

Ortsverein

Personen Heuzeroth

Der SPD Ortsverein kümmert sich um die Belange der Partei vor Ort. Er ist Ansprechpartner für alle Mitglieder und die, die es werden wollen.

Mehr erfahren

Fraktion

Personen Heldt

Die SPD Fraktion vertritt die Interessen der Partei im Gemeindeparlament. Bei Fragen zu aktuellen Themen, sprechen Sie mich an.

Mehr erfahren

Jusos-Freigericht

Personen Hoefler

Die Jusos-Freigericht sind die Jugendorganisation der SPD. Wir kümmern uns besonders um die Belange der Jugendlichen in Freigericht.

Mehr erfahren

Gemeindevorstand

Personen Blobner

Die SPD Fraktion hat zwei Gemeindevorstandsmitglieder. Bei Fragen zu Verwaltungsabläufen wenden Sie sich an unseren Gemeindevorstand.

Mehr erfahren